BE 5

BE THE BALANCE

BE5. Das Health Studio mit einem ganzheitlichen Konzept, welches sich auf Körper und Geist fokussiert. Physiotherapie, Training und Entspannung unter einem Dach. Entfalten Sie gemeinsam mit uns Ihr gesamtes Potential – in Ihrem Raum für Gesundheit.

Um Ihre Ziele, wie auch immer diese aussehen, mit Ihnen erreichen zu können, bieten wir mit unserer zielorientierten Physiotherapie die Grundlage für alle weiteren Schritte. In der ersten physiotherapeutischen Behandlung wird ein Anamnesegespräch mit Ihnen geführt und jeder einzelne Behandlungsschritt auf ein von Ihnen definiertes Ziel abgestimmt, sodass Sie nach diesen Behandlungen den Grundstein für alles weitere gelegt haben!

UNSER GANZHEITLICHES KONZEPT

ERREICHE DEINE ZIELE

PERSONAL TRAINING

Wir begleiten und unterstützen Sie auf dem Weg zu Ihren Individuellen 
Zielen, anhand einer 1 zu 1 oder auf Wunsch 1 zu zwei Betreuung. Unser Personaltraining beinhaltet eine ausführliche Anamnese, einen Checkup 
plus einer Einführung in die Ernährung.

Mentale Kompetenz: Life Coaching, Achtsamkeitstraining, Meditation

Mentale Kompetenz ist eine Form der Selbstverantwortung. Gerade was unsere Gesundheit anbelangt, ist sie von wesentlicher Bedeutung.

Wir leben in einer herausfordernden Zeit. Die ganze Welt ist, ob gute oder schlechte Nachrichten, für uns tagtäglich präsent. Und meist überwiegen die schlechten Nachrichten. Wir nehmen das alles – auch unbewusst – auf und es tritt ein „Bad-News-Gewöhnungseffekt“ ein. Für ein optimales Wohlbefinden brauchen wir genau das Gegenteil. Oft nicht leicht …

Gedankenhygiene
… brauche ich das? Ja! ICH kann meine Gesundheit dadurch positiv beeinflussen.

Wir kennen alle die Sprüche:

  • Du bist was du denkst!
  • Denkst es, sagst es, hast es!
  • Die Welt ist so, wie du sie siehst!
  • Denkst du in Problemen oder in Lösungen?

Gedankenhygiene bzw. mentale Kompetenz ist trainierbar. Sei der Architekt, der Regisseur deines Lebens. Ein Leben wird nicht dadurch wertvoll, dass es gelingt, sondern dadurch, dass es gelebt wird.

Ernährungscoaching: Kohlenhydrate, Eiweiß, Fette

Die Nahrungsmittel setzen sich in unterschiedlichem Verhältnis aus Kohlenhydraten, Eiweiß und Fetten – den sogenannten Energielieferanten – und Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Ballaststoffen sowie den sogenannten sekundären Pflanzeninhaltsstoffen zusammen. Eiweiß dient in erster Linie als Baustein für den Aufbau des Organismus, Fette und Kohlenhydrate als “Brennstoff” für die Körperfunktionen. Vitamine, Spurenelemente, Mineral- und Ballaststoffe sowie sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe sind zwar definitionsgemäß keine echten Energieträger, die Erforschung unzähliger Stoffwechselprozesse hat aber gezeigt, dass ihnen dennoch eine Art “Energiefunktion” zugeschrieben werden muss. Und damit meinen wir so etwas wie Lebensenergie. 

Man weiß heute, dass Vitamine und Spurenelemente den Stoffwechsel entscheidend mitsteuern und dadurch maßgeblich die Leistungsfähigkeit des Immunsystems beeinflussen, also über Gesundheit oder Krankheit entscheiden. Auch Ballaststoffen kommt große Bedeutung in der Immunabwehr am Dickdarm zu. Der Darm ist die größte Kontaktfläche des Menschen mit der Umwelt (ausgebreitet hat er die Fläche eines Fußballfeldes) und stellt eine riesige Eintrittspforte für Infektionen dar. Unverträglichkeiten, Allergien, chronische Entzündungsprozesse und Tumoren nehmen ihren Ursprung häufig im Darm, wo Ballaststoffe im Verband mit natürlichen bakteriellen „Bewohnern“ die Darmzellen ernähren und den Organismus vor dem Eindringen von Schadstoffen schützen.

Wenn’s gut aussieht, gut riecht, gut schmeckt – ist das dann wirklich auch gute Qualität? Qualität vor Quantität gilt auch bei Nahrung. 

Gesunde Ernährung ist in der heutigen Zeit zu einer Herausforderung geworden. Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe, versteckte Zucker, versteckte schlechte Fette, Antibiotika, Hormone, Aquakulturen und vieles mehr macht uns die Auswahl nicht mehr leicht. Dann ist auch noch die Frage der Bioqualität – ist es besser? Kann ich dem Produzenten trauen? Wie sollen wir uns in diesem „Dschungel“ auskennen? Daher kann es sehr nützlich sein einmal mit Experten über dieses Thema zu sprechen.

Zivilisationskrankheiten vorbeugen!
Übergewicht und hoher Cholesterinspiegel, Arterienverkalkung, Infektionen und Tumorerkrankungen stehen also unmittelbar mit der Qualität unserer Nahrungsauswahl in Zusammenhang. Die meisten Menschen unterliegen dabei dem Irrtum, dass die Qualität eines Nahrungsmittels am Aussehen, Geruch und Geschmack anstatt an der feinstofflichen Zusammensetzung beurteilt wird. Unter dem Aspekt, Krankheiten in der Zukunft erfolgreich gegenüberzutreten, ist es heute unumgänglich, sich Informationen über Auswahl, Zubereitung und Verzehr von Nahrungsmitteln zu beschaffen.

Vitaminmangel – Ursache für Immunschwäche?
Die zunehmenden Krankheiten Herzinfarkt, Tumore, kindliche Allergien oder rheumatische Erkrankungen lassen die Menschen immer mehr nach Ursachen in der Umwelt und in unseren Lebensgewohnheiten suchen. Weder ein banaler Schnupfen oder eine rinnende Nase sind erstrebenswert, noch weniger wollen wir mit schmerzhaften oder lebensqualitätsmindernden Krankheiten konfrontiert sein.

Und wer lebt nicht gerne lange und gut?

Wissenschaftlich ist lange schon belegt, dass Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Ballaststoffe, die sogenannten Mikronährstoffe, unzählige lebenserhaltende Funktionen im tierischen und menschlichen Organismus erfüllen – ohne sie wäre kein Leben möglich. Ein Mangel würde mehr oder weniger schnell in eine Minderung der Lebensfunktionen und schließlich über die verschiedensten Krankheiten zum Tod führen.

Die Zunahme an Krankheiten, vor allem chronischen Krankheiten in unserer zivilisierten Welt dürfte also warnendes Signal für diesen steigenden Nährstoffmangel und damit geschwächte Abwehrkraft des Immunsystems der Menschen sein.

Bewegung: Kurse, Egym Zirkel, Flex Zirkel

Du bist auf der Suche nach einem Wundermittel?

Eines, das vorbeugend wirkt, das gegen viele Ursachen von Krankheiten gleichzeitig wirksam ist. Eines, das Beschwerden lindert, ein Fortschreiten von Zivilisationskrankheiten verhindert und Besserung verursacht. Dabei greift es nicht in einen bestimmten Regelkreis ein, sondern verbessert die Körperfunktionen insgesamt – wirkt also auf den gesamten Organismus. Schließlich soll es noch gut zu dosieren sein, keine Nebenwirkungen haben, nicht viel kosten und auch nicht “bitter” schmecken.

Dieses Wundermittel heißt: Bewegung!

„Sport ist Mord“ oder „Bewegung ist gesund“

Bewegung verstehen die meisten Menschen schon lange als Teil der Gesundheit. Viele verstehen unter Bewegung eine bestimmte Form der sportlichen Ertüchtigung, ohne dabei an jeden zurückgelegten Schritt – auf der Geraden oder über Stiegen – im täglichen Leben zu denken. Auch körperliche Arbeit ist Ertüchtigung. Und jegliche Art von Bewegung, verbraucht Energie (Kalorien), stärkt die Muskeln und das Herz-Kreislauf-System, setzt Stoffwechselvorgänge in Gang. Der Pfad zwischen “Sport ist Mord” und “Bewegung ist gesund” ist schmal. Da könnte es auch mal empfehlenswert sein den persönlichen Leistungscheck zu machen, um sich nicht mit Sport mehr zu schaden anstatt, dass er nutzt.

Regeneration: Meditation, Sauna, Massagen, Achtsamkeitstraining

Wie oft schenkst du dir Zeit um zu regenerieren?

Unser Gehirn vergisst nichts! Was machen wir mit ca. 9000 im Gehirn abgelegten Bilder pro Tag?

In unserer heutigen, zivilisierten und schnelllebigen Welt wird der Regeneration zu wenig Bedeutung beigemessen. Denn weder die Zeit vor dem Fernseher noch der jährlichen Urlaub ersetzt nicht die regelmäßige, notwendige Entspannung. Ebenso wenig der oft übertriebene Hobbysport nach der Arbeit. Rauf auf’s Rad und im „Hochpuls“ noch eine “Spitzenleistung” vollbringen – manchmal wäre das “ab in die Hängematte”, das „gesunde, mit Liebe zubereitete Essen mit gutem Glas Wein“ oder ein bewusstes Entspannen mittels Atemtraining, Yoga, Reiki oder Meditation die bessere Alternative!

Unter Regeneration werden also Prozesse verstanden, die zur Wiederherstellung eines physiologischen, natürlichen Gleichgewichtszustandes führen. Sie stehen immer in Bezug zu einer vorausgehenden Belastung und haben wieder-versorgende Funktion.

Es wird zwischen zwei Phasen unterschieden. Einer Phase körperlicher (Handwerk, Sport) oder auch geistiger Arbeit folgt eine Phase der Erholung. In einem allgemeineren Sinn lassen sich so auch Prozesse beschreiben, die zu einem stofflichen Mangel führen, der in der Folge behoben wird.

Intensität und Dauer der Belastung beeinflussen den Regenerationsbedarf, welcher durch jegliche Art der Entspannung, wie dem Schlaf, dem Ausruhen, dem Wochenendausflug, der Besinnung, der Meditation oder ganz simpel, der bloßen Freude, z.B. an einer Arbeit, einem Spiel, einer Begegnung, einer Erfahrung, einer spaßigen Situationen gedeckt werden kann.

Wir unterstützen dich gerne bei der Auswahl der geeigneten Regenerationsmethode!

Umfeldgestaltung: Life Coaching und das Umfeld was wir unseren Kunden vor Ort bieten

Gesundes Umfeld – gesunder Mensch!

Familie, Beruf, Freunde und Nachbarn, der Wohnraum und das Land in dem wir leben, die Firma, in der wir arbeiten, die Kollegen, mit denen wir den Tag verbringen, die Kinder, die am Abend auf uns warten. Das, und noch vieles mehr, ist unser Umfeld. Was davon können wir beeinflussen, was erscheint uns unveränderbar. All das macht unser Leben aus, unser Wohlfühlgefühl. Denn diese Faktoren können unser Befinden massiv beeinflussen.

So einfach die Firma zu wechseln, wenn es nicht mehr läuft, ist heute in den schwierigen wirtschaftlichen Zeiten, nicht so schnell umsetzbar. Dem Stress der Gesellschaft zu entgehen kein leichtes Unterfangen. Dem Nachbarn zu entkommen, neben dem man gerade sein neues Haus bezogen hat gestaltet sich auch kaum durchführbar.

Dennoch haben wir vieles in der Hand – auch wenn es uns nicht bewusst ist.

Wenn es tatsächlich um unser Leben geht, dann versetzen wir Berge.

Der wichtigste Mensch bei allem bist immer du selbst – mit all deinen Entscheidungen oder auch Nicht-Entscheidungen. Erst wenn wir erkannt haben, dass alles um uns herum von uns beeinflussbar ist und wir zu entscheiden beginnen, was wir davon akzeptieren und was nicht, erst dann sind wir auf dem Weg zu einer optimalen Gesundheit.